Sophos UTM, Root partition is filling up – please check…

Als ich neulich Probleme bei der Installation der UTM 9.6 beta hatte, lag die Ursache darin begründet, dass die Root-Partition meines Testgerätes zu voll war. Ich war also gezwungen, irgendwie Speicherplatz auf der Root-Partition der Sophos freizugeben, damit ich die Firmware installieren konnte.

Für den weiteren Verlauf sollte man einen sicheren Umgang mit der Shell beherrschen. Für unten stehende Anweisungen übernehme ich keine Gewähr.

Zunächst muss man den Shell-Zugriff im Webmin der UTM einschalten und ein Kennwort für loginuser und root vergeben.

Danach schaltet man sich via SSH (z.B. mit Putty) auf die UTM und meldet sich mit loginuser an. Mit su – wird man zu root.

Die Verzeichnisse, die am häufigsten obsolete Daten enthalten überprüft man am Besten mit:

du -shx /var/up2date/sys/

du -shx /var/storage/cores/

du -shx /var/tmp/

Sollten in den Verzeichnissen /var/up2date/sys/ und /var/storage/cores/ noch alte Updates bzw. alte Dumps liegen, die viel Speicherplatz belegen, so kann man diese löschen:

rm /var/up2date/sys/*

rm -r /var/storage/cores/*

Befinden sich in dem Verzeichnis /var/tmp/ Dateien in der Form AV-mailware-name*, so kann man diese ebenfalls entfernen:

rm /var/tmp/AV-malware-names*

Falls dann immer noch nicht genug Speicherplatz auf der Root-Partition zur Verfügung steht, kann man noch das Datenbankverzeichnis überprüfen:

du -shx /var/storage/*

Verbrauchen die Verzeichnisse pgsql bzw. pgsql92 viel Speicherplatz, kann man ein Datenbankrebuild in Erwägung ziehen. Dadurch gehen allerdings die gesammelten Statistiken sowie gespeicherte SPX-Kennwörter verloren. Wenn man darauf verzichten kann, bitte folgende Anweisungen absetzen:

/etc/init.d/postgresql92 rebuild

bzw.

/etc/init.d/postgresql rebuild

Es gibt einen weiteren Lösungsansatz, wenn die Datenbank sehr groß ist. Weitere Informationen findet Ihr hier: Sophos Community

Aus Sicherheitsgründen sollte man den Shell-Zugriff nach dem Prozedere wieder deaktivieren. Wenn jemand weitere Vorschläge zur Bereinigung der Root-Partition hat – immer her damit. Hinterlasse einen Kommentar!

Thorsten Sult

Keine gewerbliche Nutzung und keine Werbung! Sämtliche Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. Sollten Euch meine Artikel geholfen haben, wäre ich sehr dankbar für einen Kommentar. Gerne auch anonym.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Ich hatte genau das gleiche Problem wie Du. Besten Dank!

  2. Ich hatte auch diese AV-malware -Dinger da drin. Danke für den Beitrag.

  3. I could not read German, but I followed your commands to delete all up2date files. It solved my problem perfectly.
    Thanks a lot!!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen