RS-97 Retro Game

Schon lange war ich auf der Suche nach einer geeigneten, portablen Spielkonsole für Unterwegs. Neulich habe ich einfach mal wieder nach einem passenden Gerät recherchiert und bin auf folgendes gestoßen: Retro Game DTS

Die Konsole ist im Stil MINI oder DTM verfügbar. MINI sieht ziemlich ähnlich aus wie der Nintendo Gameboy mit zwei zusätlichen Schultertasten. Die DTM ist stark an die Playstation Portable gelehnt und hat neben den Buttons A,B auch X,Y sowie zwei Schultertasten. Ich habe mich bewußt für die DTM entschieden weil sie einfach mehr Buttons hat und vermutlich besser in der Hand liegt.

Für rund 55,00 Euro ist das Teil bei Amazon erhältlich. Es gibt noch mehr Anbieter für dieses Gerät, allerdings tut sich hier preislich fast nichts.

Die Konsole wird in einer frustfreien Verpackung geliefert und wirkt auf den ersten Blick durchaus stabil. Da das Gehäuse transparent ist, lässt sich auch so ein Blick ins innere werfen. Es fällt sofort auf, dass der Akku aussieht wie bei den alten Nokia-Mobiltelfonen.

Die Tasten und das Steuerkreuz haben einen guten Druckpunkt. Lediglich die Schultertasten sind etwas wackelig aber gut bedienbar.

Die vorinstallierte Software von der Retro-Konsole ist allerdings sehr dürftig. Einige Spiele lassen sich überhaupt nicht starten und es gibt häufig Bild- und Tonaussetzer. Zum Glück lässt sich mit wenigen Handgriffen ein anderes OS installieren. Es handelt sich um RS-97 next Retrogamers. Ich beschreibe hier die Installationsvariante mit externer SD-Karte. Diese Methode ist in meinen Augen einfacher und die Stock-Rom bleibt auf der Konsole erhalten.

Patcher

Alles, was man für die Installation benötigt ist eine micro-SD Karte (FAT32-formatiert). Zunächst läd man sich den s.g. Patcher herunter: rs97extloader. Die Dateien müssen entpackt werden und auf die SD-Karte kopiert werden. Anschließend steckt man die SD-Karte in den GBA-Slot der Konsole und stellt das Gerät an.

Über den Dateibrowser wählt man die install.dge aus und bestätigt die Installation mit dem A-Button.

Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, sollte die Konsole einmal neu starten. Jetzt ist das Gerät soweit vorbereitet, dass es von einer externen SD-Karte booten kann. Nun schaltet man die Konsole wieder aus und zieht die SD-Karte heraus.

Firmware

Die Firmware findet Ihr in diesem Forumsbeitrag: UselessRS97. Das Archiv ist ca. 1,7 GB groß und kommt als .7z daher.

Es muss entpackt werden und das Image muss auf die SD-Karte geschrieben werden. Für das Schreiben des Images auf die SD-Karte habe ich Rufus verwendet. Download und Anleitung zu Rufus findet Ihr hier: http://rufus.akeo.ie.

Ist der Schreibvorgang abgeschlossen, wird die SD-Karte wieder in den GBA-Slot gesteckt und die Konsole sollte nun vom externen Speicher booten. Damit ist der Vorgang abgeschlossen.

Fazit

Die RS97-Firmware läuft auf dem Retro Game DTS sehr stabil. Ich habe zunächst angefangen mit Super Metroid im SNES-Emulator. Das war damals mein absolutes Lieblingsspiel.

Während des Zockens hatte ich keine einzigen Bild- oder Tonaussetzer. Für Unterwegs oder abends auf der Couch macht die Konsole richtig Spaß. Ich denke, dass Retro-Freunde mit der DTS voll auf Ihre Kosten kommen werden.